Google+

Studenten Tuorien Universität Hochschule

Nachhilfe in Fach Schule

Sprachschule Sprachkurse Zertifikat

Fahrschule Führerscheinausbildung Intensiv Ferien Klasse

Ein Führerschein oder ein Führerausweis ist eine amtliche Urkunde, die ein Vorhandensein einer Erlaubnis zum Führen bestimmter Fahrzeuge auf öffentlichem Verkehrsgrund zum Ausdruck bringt. In Deutschland beinhaltet ein Führerschein Informationen über die Erteilung einer Fahrerlaubnis, in Österreich über die Erteilung einer Lenkerberechtigung. In der Schweiz lautet die Bezeichnung dieses Dokuments Führerausweis (umgangssprachlich auch Fahrausweis, Billet oder Permis), es zeigt die Fahrberechtigung an. Dagegen ist die Fahrerlaubnis, Lenkerberechtigung beziehungsweise Fahrberechtigung ein Verwaltungsakt, das heißt die behördliche Erlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen (Schweiz: Motorfahrzeugen) auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen. Sie ist an einen bestimmten Fahrzeugtyp – die Fahrzeugklasse – gebunden: Wer die Berechtigung für eine Klasse besitzt, hat das Recht, ein Fahrzeug dieser Klasse zu führen.[1] Es wird durch die zuständige Behörde erteilt und ist an die Fahreignung und den Nachweis der Befähigung in Form einer Fahrprüfung (Schweizer Hochdeutsch: Führerprüfung) geknüpft, in Deutschland nach dem Straßenverkehrsgesetz (StVG) und der Fahrerlaubnisverordnung (FeV), in Österreich nach dem Kraftfahrgesetz (KFG) und dem Führerscheingesetz (FSG) und in der Schweiz nach dem Strassenverkehrsgesetz (SVG) und der Verkehrszulassungsverordnung (VZV). Der Führerschein hat eine mehr als 100-jährige Geschichte. Das Konzept einer Fahrerlaubnis – wie auch des Führerscheins – gibt es seit 1888 (Preußen). Gelegentlich wird eine im Juli 1888 auf den Automobilpionier und Dampfmaschinenkonstrukteur Léon Serpollet ausgestellte Erlaubnis der Stadt Paris zum Fahren auf deren öffentlichen Straßen als erster „Führerschein“ der Welt bezeichnet. [2] Eine behördliche Prüfung gab es erstmals in Wien im Jahr 1901 (vgl. VdTÜV-Ausstellung „Führerscheine in Europa“).[3] In der DDR wurde der Führerschein zeitweise auch als Fahrerlaubnis bezeichnet. Die rund 110 verschiedenen Führerscheinmodelle innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) wurden seit dem 19. Januar 2013 nach geltendem EU-Recht durch den einheitlichen europäischen Führerschein im Scheckkartenformat abgelöst. Seit diesem Datum darf nur noch dieser bei der Neuausstellung ausgegeben werden. Alte Führerscheine haben Übergangsfristen; die Mitgliedstaaten der EWR müssen allerdings sicherstellen, dass bis zum 19. Januar 2033 alle ausgestellten oder in Umlauf befindlichen Führerscheine alle Anforderungen an die aktuelle europäische Führerschein-Richtlinie erfüllen. nachschulung probezeit nachschulung führerschein führerschein nachschulung probezeit nachschulung nachschulung kosten .fahrschule nachschulung,aufbauseminar für fahranfänger nachschulung punkte asf nachschulung ?aufbauseminar kostenstuttgart kosten nachschulung aufbauseminar probezeit fahrschule aufbauseminar http://www.idealo.de . führerscheinentzug nachschulunghttp://www.facebook.com was kostet eine nachschulung , aufbauseminar nachschulung asf seminar nachschulung führerscheinentzug !verkehrspsychologische nachschulung - aufbauseminar fahranfänger aufbauseminar asf ,aufbauseminar kostet kosten für ein aufbauseminarhttp://www.amazon.de kosten aufbauseminar fahranfänger . aufbauseminar für fahranfänger termine wie viel kostet es wenn man geblitzt wirdhttp://www.chip.de aufbauseminar für fahranfänger stuttgart nachschulungen fahrschule http://www.ebay.de nachschulung stuttgart ;nachschulungen stuttgart http://www.spiegel.de asf kostenhttp://www.focus.de aufbauseminar stuttgart asf günstig , asf billig .nachschulung billighttp://www.youtube.com http://www.softonic.de nachschulung günstig punkteabbauseminar stuttgart -http://www.yahoo.com führerscheinstelle nachschulung landratsamt asf landratsamt nachschulung probezeit führerscheinstelle probezeit landratsamt aufbauseminar asf stuttgart asf großraum aichtal günstig ?asf seminar in stuttgart asf seminar stuttgart aufbauseminar asf heilbronn aufbauseminar fahrschulen stuttgart aufbauseminar führerschein fahrschule bad urach aufbauseminar für fahren aufbauseminar in einem anderen bundesland absolvieren aufbauseminar kosten esslingen ,aufbauseminar kosten in esslingen fahrschule! aufbauseminar kosten stuttgart - aufbauseminar ludwigsburg günstig aufbauseminar nähe ludwigsburg aufbauseminar pforzheim aufbauseminar pforzheim 250 aufbauseminar punkteabbau stuttgart , aufbauseminar studyguards stuttgart west aufbauseminar stuttgart führerschein aufbauseminar stuttgat aufbauseminar stuttgrt.breitscheidstr aufbauseminar fahrschule esslingen asf ,fahrschule m nachschulungen http://www.imdb.comfahrschule nachschulung in esslingen fahrschulen die aufbauseminare machen fahrschulen in esslingen nachschulungen freiwillige nachschulung führerschein http://www.testberichte.de; führerschein nachschulung stuttgart führerschein nachschulung stuttgart termine ,führerschein nachschulung termine günstig aufbauseminar heilbronn http://www.gofeminin.defahrschule in vaihingen günstig aufbauseminar stuttgart nachschulung altdorf kreis böblingen ,nachschulung führerschein ablauf nachschulung stuttgart wegen zu schnellem fahren nachschulung waiblibgeb nachschulungen in tübingen nachschulungs kurse oktober böblingen ,preisvergleich aufbauseminar landkreis esslingen schnellkurs nachschulung pforzheim wie vie kostet die nachschulung asf kurs fahrschule stuttgart aufbauseminar reutlingen nachschulung führerschein punkte abbauen ,verkehrssünder punkte aufbauseminar punkteabbau.fahrschule punkteabbau aufbauseminar zum punkteabbau seminar punkteabbau fahrschulen aufbauseminar seminar zum punkteabbau aufbauseminar karlsruhe !fahreignungsseminar fahreignungsseminar kosten fahrschule weiss schwäbisch gmünd punkteabbauseminar - punkteabbauseminar in freiburg, fahreignungsseminar bruchsal fahreignungsseminar fahrschulen ludwigsburg fahreignungsseminar karlsruhe fahreignungsseminar kosten stuttgart fahreignungsseminar oberndorf a n http://www.hft-stuttgart.de.fahreignungsseminar offenburg fahreignungsseminar stuttgart fahrereignungsseminar ludwigsburg http://www.mh-stuttgart.defes fahreignungsseminar stuttgart ,punkteabbauseminar fes bönnigheim punkteabbauseminar ludwigsburg punkteabbauseminar nähe schluchsee http://www.abk-stuttgart.defahrsculenwas kostet fahreignungsseminar zfer fahreignungsseminar kosten fahreignungsseminar intensivfahrschule intensiv -schnellkurs führerschein fragen 7 tage fahrschule schnellkurs 10 tagen lkw schnellkurs .intensivführerschein lkw intensivkurs schnellfahrschule wie teuer ist ein führerschein schnellführerschein "kosten für a1 führerschein in zwei wochen führerschein in 7 tagen stuttgart" motorradführerschein schnellkurs stuttgart -albanische kurse für führerschein http://www.blogspot.comfahrschule klasse 3 führerschein aalen 1 wochekurs führerschein kurs intensivkurs ostalbkreis wie heist eine postive führerschein besntrsgung weber ?cadillac !academy peters .sieber tobias http://www.wiktionary.orgführerschein fahrschule winkler lkwführerschein -motorradführerschein okon herter peter's http://www.myspace.com kosten aufbauseminar asf aufbauseminar kosten nachschulung 4 stvg fahranfänger http://www.zeit.debussgeld asf . bussgeldrechner asf kraftfahrt bundesamt flensburg asf "anordnung asf behörde behörde asf http://www.mobile.de führerscheinstelle nachschulung "landratsamt asf -landratsamt nachschulung probezeit führerscheinstelle http://www.wetter.com probezeit landratsamt aufbauseminar asf stuttgart http://www.about.comcharlys thomas' fahrchule pkwführerschein .tip fahrschule city-fahrschule heiko's fahrschule in botnang fahrschule in degerlochhttp://www.t-online.dehttp://www.chefkoch.de-fahrschule in west fahrsculen lkwfürhrerschein http://www.heise.de http://www.welt.depkwführerschen ;ps-fahrshcule siebr nachhilfe unterricht nachhilfe nachhilfelehrer nachilfe schule nachhilfe .privat nachhilfe ! stuttgart nachhilfeunterricht stuttgart privatlehrer ?stuttgart nachhilfe lehrer nach hilfe schule +privat+nachhilfe -http://www.bild.de http://www.meinestadt.deverwarnung fahranfänger aufbauseminar nachschulung führerschein kosten aufbauseminar asf aufbauseminar kosten nachschulung 4 stvg fahranfänger bussgeld asf bussgeldrechner asf kraftfahrt bundesamt flensburg asf .anordnung asf behörde behörde asf http://www.netzwelt.dehttp://www.sueddeutsche.denachschulung probezeit nachschulung führerschein -führerschein nachschulung probezeit nachschulung nachschulung kosten ? fahrschule nachschulung http://www.stern.dehttp://www.google.dehttp://www.microsoft.comfahrschule in botnang fahrschule in degerloch fahrschule in vaihingen fahrschule in west .http://www.dict.cchttp://www.imdb.dehttp://www.uni-hohenheim.defahrschule klasse 3?führerschein aalen 1 wochekurs führerschein kurs intensivkurs ostalbkreis wie heist eine postive führerschein besntrsgung lkwführerschein motorradführerschein http://www.hdm-stuttgart.de lkwfürhrerschein pkwführerschen nachhilfe unterricht nachhilfe - Die Geschichte des Führerscheins ist eng mit der Entwicklung des Kraftfahrzeugs und der damit einhergehenden Massenmobilität durch die Motorisierung im Straßenverkehr verbunden. Waren es gegen Ende des 19. Jahrhunderts lediglich vereinzelte Fahrzeuge, mit denen sich Personen im öffentlichen Raum bewegten, so ging man in vielen Staaten noch kurz vor der Jahrhundertwende dazu über, von motorisierten Teilnehmern am Straßenverkehr eine Prüfung der Fahrbefähigung (Führerscheinprüfung) zu verlangen. In Deutschland wurde die erste Fahrerlaubnis im Jahr 1888 für Carl Benz ausgestellt, den Erfinder des Automobils. Ein für ganz Deutschland gültiger Führerschein wurde am 3. Mai 1909 eingeführt und blieb in seinen wesentlichen Teilen gültig bis zum Erscheinen der EU-Fahrerlaubnisverordnung vom 1. Januar 1999. Österreich folgte 1889 mit einer ersten Verordnung der Statthalterei von Niederösterreich. Einheitliche Regelungen erfolgten 1905 und 1910, als auch der Begriff „Führerschein“ eingeführt wurde. In der Schweiz wurden erste Fahrprüfungen im Jahr 1890 abgenommen. Die weitere Entwicklung war kantonal unterschiedlich. Fahrerlaubnisprüfung in Deutschland Das erste Auto durfte – wie zuvor die Pferdefuhrwerke – von 1886 bis 1888 ohne Erlaubnis bewegt werden. Die erste bekannte Fahrerlaubnis erhielt 1888 Carl Benz in Form einer nur in Mannheim und Umgebung gültigen Berechtigung zur Durchführung von Versuchsfahrten mit einem Patentmotorwagen.[1] In der Anfangszeit, als die Zahl der Verkehrsteilnehmer und -regeln noch übersichtlich war, glich der Unterricht einer Einführung in die Mechanik. So fertigte auch der Hersteller das Dokument aus. Erste Prüfungsverordnungen 1903 (in Österreich bereits zwei Jahre früher) wurde in Preußen eine Ausbildung mit Prüfung vorgeschrieben. Prüfer waren die Ingenieure des Dampfkessel-Revisions-Vereins. Ihr Aufgabenbereich war bis dahin die Überprüfung der Sicherheit von stationären Dampfkesseln, Acetylenanlagen und Aufzügen. Auch in anderen Ländern des Deutschen Reiches gab es Vorläufer des Führerscheins mit Bezeichnungen wie Motorwagen-Erlaubnis-Schein, Lenker-Ausweis, Velociped-Fahrkarte etc. Aufgrund interner selbständiger Verwaltungen erkannten einzelne Länder teilweise nicht die Dokumente der Nachbarländer an, es wurden bei der „Grenzüberschreitung“ mit dem „fremden“ Dokument sogar Autos beschlagnahmt und Fahrer verhaftet. Erste Fahrschule Die erste private Fahrschule wurde 1904 in Aschaffenburg eröffnet. Im zu Preußen gehörenden Bezirk Hannover wurde die erste Fahrprüfung durchgeführt.[1] Daher beging der Verband der Technischen Überwachungs-Vereine (VdTÜV) am 23. November 2004 das Jubiläum der Fahrprüfung. Reichsgesetz über den Verkehr mit Kraftfahrzeugen vom 3. Mai 1909 Zum wahrlich historischen Jahr in der Führerschein-Geschichte wurde 1909 mit zwei Ereignissen: Das Reichsgesetz über den Verkehr mit Kraftfahrzeugen vom 3. Mai 1909 brachte erstmals eine einheitliche rechtsverbindliche Regelung für das gesamte Deutsche Reich. In dieser ersten Reichs-Straßenverkehrsordnung (heute StVO) wurden die Verkehrsregeln definiert und die Höchstgeschwindigkeit für alle Fahrzeuge auf 15 km/h begrenzt. Dieses Gesetz war auch die Geburtsstunde des Führerscheins, der noch heute auf diesen Regelungen basiert; es löste die vorangegangene Ausweis-Flut ab und legte die einzelnen Fahrerlaubnis-Klassen sowie die notwendige Ausbildungsdauer und die Prüfungsvorschriften dafür fest. In Paris wurde am 11. Oktober 1909 das Internationale Abkommen über den Verkehr mit Kraftfahrzeugen unterzeichnet. Es war der erste Kongress, der sich mit der internationalen Regelung des Automobilverkehrs beschäftigte. Erste Führerscheinklassen Die vier neu eingeführten Führerscheinklassen waren: Klasse I für Krafträder, Klasse II für Kraftfahrzeuge über 2,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht. Die Klassen IIIa und IIIb galten für Kraftwagen bis 2,5 Tonnen mit zehn oder mehr Steuer-PS. Abgesehen von den unten beschriebenen Modifikationen hielten sich diese Führerscheinklassen lange. Das Mindestalter für eine Fahrerlaubnis betrug 18 Jahre; Geburtsurkunde und Gesundheitszeugnis sowie ein Foto waren Voraussetzungen für die Beantragung einer Fahrerlaubnis. Allerdings beschränkte sich die Prüfung in manchen Fällen darin, dass der Prüfling vor dem Fahrprüfer hin und her fuhr und eine Frage beantworten musste, z. B. was bei Dunkelheit zu tun sei, nämlich die Karbidlampen anzuzünden. Durch Verordnung vom 3. Februar 1933[3] wurde der Führerschein Klasse IV, der zum Führen eines Vierrad-Fahrzeugs mit bis zu 400 cm³ Hubraum und 350 kg Gewicht berechtigte, eingeführt. Die Klassen IIIa und IIIb wurden zur Klasse III zusammengelegt. Mit Erlass der StVZO vom 13. November 1937[4] wurde – mit einer Übergangsfrist bis 30. September 1938 – der Führerschein IV auch für Kraftfahrzeuge bis 250 cm³ Hubraum und solche bis zur zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h, z. B. Traktoren gültig. Das Mindestalter für diese Fahrerlaubnis lag beim vollendeten sechzehnten Lebensjahr. Damit durfte man später auch das 250er-Goggomobil und die 250er-Isetta fahren. Nachkriegszeit In Westdeutschland wurde das zulässige Gesamtgewicht in der Klasse drei auf 7,5 Tonnen heraufgesetzt. Dies bewirkte einen Absatzschub bei 7,5-Tonnen LKW. Im Jahr 1954 wurde erstmals eine Überprüfung der Fahreignung, die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) per Verordnung geregelt. Sechs Jahre später wurde der Führerschein um die Klasse 5 ("Fahrräder mit Hilfsmotor") erweitert.[5] Am 1. April 1986 wurde der rosafarbene Führerschein mit der Aufschrift „Modell der Europäischen Gemeinschaften“ eingeführt, der bereits 1980 beschlossen worden war.[6] Führerschein auf Probe Am 1. November 1986 wurde in der Bundesrepublik Deutschland der Führerschein auf Probe eingeführt, der sich bei schwerwiegenden Verstößen (seit 1. Januar 1999) automatisch von zwei Jahren auf vier Jahre verlängert. Zudem wird in diesem Fall die Teilnahme an einem Aufbauseminar von der Führerscheinbehörde angeordnet. Wird die Anordnung nicht befolgt, wird der Führerschein entzogen. Führerscheinrichtlinie – EU-Recht Am 1. Januar 1999 trat die Fahrerlaubnis-Verordnung in Kraft, mit der EU-weit einheitlichen Einteilung der Fahrerlaubnisklassen nach Buchstaben. Nur für Pferdefuhrwerke ist weiterhin keine besondere Fahrerlaubnis notwendig, sofern sie nicht gewerbsmäßig Personen transportieren. Gleichzeitig wurde der neue Führerschein im „Scheckkartenformat“ eingeführt.[7] Durch die Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) zum 19. Januar 2013 wurden einige Fahrerlaubnisklassen und die Gültigkeitsdauer des Führerscheindokuments geändert. Führerscheine, die danach ausgestellt wurden, sind auf 15 Jahre befristet[8]. Alle davor ausgestellten Führerscheine, dies schließt die grauen sowie rosa Führerscheine und auch DDR-Führerscheine mit ein, verlieren ihre Gültigkeit am 19. Januar 2033.[9] Diese Beschränkung der Gültigkeitsdauer betrifft nur das Dokument, nicht die Fahrerlaubnis an sich. Die Klassen AM, A1, A2, A, B, BE, L und T gelten nach wie vor unbefristet[10]. Führerscheine müssen also spätestens ab 2033 ähnlich wie Personalausweise erneuert werden, aber ein neuerlicher Erwerb der Fahrerlaubnis ist nicht erforderlich. Trivia zur Geschichte des Führerscheins Bis 1958 mussten Frauen ihren gesetzlichen männlichen Vormund um Erlaubnis fragen, wenn sie den Führerschein machen wollten. Diese Regelung wurde mit dem "Gesetz über die Gleichberechtigung von Mann und Frau auf dem Gebiet des bürgerlichen Rechts" außer Kraft gesetzt [11]. nachhilfelehrer http://www.google.com http://www.dhd24.com schule nachhilfe privat nachhilfe stuttgart nachhilfeunterricht stuttgart privatlehrer http://www.billiger.de http://www.uni-stuttgart.de nachilfe stuttgart nachhilfe lehrer , nach hilfe schule +privat+nachhilfe ! fahreignungsseminar fahrschulen ludwigsburg fahreignungsseminar karlsruhe fahreignungsseminar kosten stuttgart - fahreignungsseminar oberndorf a n fahreignungsseminar offenburg fahreignungsseminar stuttgart http://www.freie-hochschule-stuttgart.de<./a> fahrereignungsseminar ludwigsburg fes fahreignungsseminar stuttgart http://www.fahrschule.de punkteabbauseminar fes bönnigheim punkteabbauseminar ludwigsburg punkteabbauseminar nähe schluchsee was kostet fahreignungsseminar http://www.hamburger-fh.de. zfer fahreignungsseminar kosten fahreignungsseminar http://www.macromedia-fachhochschule.de/hochschule/standorte/campus-stuttgart.html aufbauseminar für fahranfänger nachschulung punkte asf nachschulung aufbauseminar kosten aufbauseminar fahranfängerhttp://www.fahrschulcard.de,- http://www.drivolino.de kosten nachschulung aufbauseminar probezeit fahrschule aufbauseminar http://www.eufom.lu/studium-in-deutschland/stuttgart führerscheinentzug nachschulung was kostet eine nachschulung http://www.fom.de/studienorte/studium-in-stuttgart.html aufbauseminar nachschulung ? asf seminar nachschulung führerscheinentzug . verkehrspsychologische nachschulung http://www.fernuni-hagen.de/stuttgart aufbauseminar asf aufbauseminar kostet http://www.ib-hochschule.eu kosten für ein aufbauseminar kosten aufbauseminar fahranfänger - aufbauseminar für fahranfänger termine ! wie viel kostet es wenn man geblitzt wird aufbauseminar für fahranfänger stuttgart http://www.dhbw-stuttgart.de fahreignungsseminar bruchsal. nachschulungen fahrschule " nachschulung stuttgart http://www.akad.de nachschulungen stuttgart asf kosten aufbauseminar stuttgart http://www.merz-akademie.de asf günstig , asf billig nachschulung billig nachschulung günstig punkteabbauseminar stuttgart verwarnung fahranfänger aufbauseminar nachschulung führerschein . asf großraum aichtal günstig " asf seminar in stuttgart asf seminar stuttgart - aufbauseminar asf heilbronn ? aufbauseminar fahrschulen stuttgart . aufbauseminar führerschein fahrschule bad urach aufbauseminar für fahren http://www.fh-riedlingen.de, aufbauseminar in einem anderen bundesland absolvieren aufbauseminar kosten esslingen aufbauseminar kosten in esslingen fahrschule aufbauseminar kosten stuttgart aufbauseminar ludwigsburg günstig aufbauseminar nähe ludwigsburg aufbauseminar pforzheim aufbauseminar pforzheim 250 . aufbauseminar punkteabbau stuttgart aufbauseminar studyguards stuttgart west aufbauseminar stuttgart führerschein - aufbauseminar stuttgat aufbauseminar stuttgrt , breitscheidstr aufbauseminar fahrschule esslingen asf ? fahrschule m nachschulungen " fahrschule nachschulung in esslingen fahrschulen die aufbauseminare machen fahrschulen in esslingen nachschulungen " freiwillige nachschulung führerschein führerschein nachschulung stuttgart führerschein nachschulung stuttgart termine http://www.w-vwa.de. führerschein nachschulung termine günstig aufbauseminar heilbronn günstig aufbauseminar stuttgart nachschulung altdorf kreis böblingen - nachschulung führerschein ablauf nachschulung stuttgart wegen zu schnellem fahren nachschulung waiblibgeb nachschulungen in tübingen nachschulungs kurse oktober böblingen , preisvergleich aufbauseminar landkreis esslingen schnellkurs nachschulung pforzheim wie vie kostet die nachschulung ! asf kurs fahrschule stuttgart http://www.gutefrage.net aufbauseminar reutlingen nachschulung führerschein punkte abbauen verkehrssünder punkte aufbauseminar punkteabbau . fahrschule punkteabbau http://www.apple.com- http://www.computerbild.de aufbauseminar zum punkteabbau seminar punkteabbau fahrschulen aufbauseminar ? seminar zum punkteabbau aufbauseminar karlsruhe fahreignungsseminar fahreignungsseminar kosten , fahrschule weiss schwäbisch gmünd punkteabbauseminar punkteabbauseminar in freiburg intensivfahrschule intensiv schnellkurs . führerschein fragen 7 tage fahrschule schnellkurs 10 tagen lkw schnellkurs intensivführerschein , lkw intensivkurs schnellfahrschule wie teuer ist ein führerschein - schnellführerschein kosten für a1 führerschein in zwei wochen . führerschein in 7 tagen stuttgart motorradführerschein schnellkurs stuttgart ? albanische kurse für führerschein ,

Impressum



Hier finden Sie umfangreiche und detailiierte Informationen zu Ihrer Auswahl. Wählen Sie bitte dazu Ihre Wunschfiliale aus.

Anmerkungen

Der Inhalt dieser Internetseiten ist urheberrechtlich geschützt. Jede Form der Vervielfältigung oder Missbrauch unserer Internetseiten ist nicht gestattet. Bei Zuwiderhandlung erfolgen ohne Ankündigung rechtliche Maßnahmen. Unangekündigte und unregelmäßige Preisänderungen (im Rahmen der Vertragsvereinbarung) oder sonstige Änderungen können jederzeit von den Studyguards durchgeführt werden.

Systemvoraussetzungen

Diese Website wurde für Browser der aktuellen Versionen von Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Explorer, Apple Safari und Opera optimiert. Wir empfehlen der Reihe nach die genannten Browser für unsere Website.
Für die optimale Wiedergabe der Seiten wird JavaScript und werden Cookies benötigt.

Haftungsausschuss

Die Studyguards erklären hiermit, dass sie sich gemäß Urteil 312 O 85/98 zur Haftung für Links vom 12. Mai 1998 (Landgericht Hamburg) ausdrücklich von sämtlichen Inhalten aller Links auf den folgenden Seiten distanzieren und sich diese Inhalte nicht zu eigen machen.

Inhalt des Onlineangebotes

Die Studyguards übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Firmen der Studyguards, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Studyguards kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Studyguards behalten es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereichs der Studyguards liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die Studyguards von den Inhalten Kenntnis hat und es ihr technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die Studyguards erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/ verknüpften Seiten haben die Studyguards keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/ verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von den Studyguards eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Verwendung von Facebook Social Plugins

Unser Internetauftritt verwendet Social Plugins ("Plugins") des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird ("Facebook"). Die Plugins sind mit einem Facebook Logo oder dem Zusatz "Facebook Social Plugin" gekennzeichnet. Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass Sie die entsprechende Seite unseres Internetauftritts aufgerufen haben. Sind Sie bei Facebook eingeloggt kann Facebook den Besuch Ihrem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den "Gefällt mir" Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatssphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook. Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook über unseren Internetauftritt Daten über Sie sammelt, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unseres Internetauftritts bei Facebook ausloggen.

Verwendung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die IP-Anonymisierung ist auf dieser Website aktiv. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Die Studyguards sind bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihr selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

Markenname Studyguards®

Der Name "Studyguards®" ist eine eingetragene Marke und darf ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung von Studyguards Institutes GmbH weder verwendet noch reproduziert werden.
Bei Zuwiderhandlung erfolgen ohne Ankündigung rechtliche Maßnahmen.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Internetauftritt

Verantwortlich
Studyguards Institutes GmbH
Far

Webmaster
Studyguards Institutes GmbH
Far

Konzeption und Design
Studyguards Institutes GmbH
Far

Technische Umsetzung
Studyguards Institutes GmbH
Kümmel
Far

Firma

Kontakt
Studyguards Institutes GmbH
Breitscheidstraße 35
70176 Stuttgart
Telefon 07113891456
Telefax 07113891457
E-Mail info@studyguards.de

Sitz
Studyguards Institutes GmbH
Bundesrepublik Deutschland
Registergericht Stuttgart
HRB 747425
Steuernr. 99068/07079
USt-IdNr. DE293383857

Geschäftsführer
Thomas Casper

Filiale

Für nähere auf eine Filiale bezogene Informationen, bitte (oben) Wunschfiliale auswählen. Vielen Danke.